Welche Arten von Spachtelmassen gibt es?

Welche Arten von Spachtelmassen gibt es?

Richtiges Spachteln stellt sicher, dass der Untergrund für die vorgesehene Verlegeart geeignet ist.

Das bedeutet:

> Optimale Saugfähigkeit
> Gute Festigkeit
> Ausreichend Ebenheit

In jedem Fall sollte die Spachtelmasse auf den vorhandenen Untergrund, auf den Klebstoff und den Bodenbelag abgestimmt sein. Herstellerhinweise beachten!

Spachtelmassen unterscheiden sich durch die Bindemittel.

> Zement-gebundene Spachtelmassen
> Dispersions-Spachtelmassen
> Reaktionsharz-Spachtelmassen
> Calciumsulfat-gebundene Spachtelmassen

Spachtelmassen unterscheiden sich durch Konsistenz und Dicke des Auftrags.

> Je nach Konsistenz werden Spachtelmassen als verlaufsfähig oder standfest bezeichnet.
> Verlaufsfähige Spachtelmassen werden flächendeckend zum Glätten und Nivellieren eingesetzt.
> Standfeste Spachtelmassen dienen zum Füllen und Reparieren von Löchern, Rissen, Schadstellen etc. Mindestschichtdicken unbedingt einhalten! Unterschreiten kann unangenehme Folgen haben:

> Zerstörung der Spachtelschicht bei Belastung.
> Gewährleistungsausschluss des Herstellers.
> Störung des Abbindens von Dispersionsklebstoffen.



Kommentare