September 2015

Penn State South Halls

Penn State South Halls

Projektname: Renovierung der Penn State South Halls
Projektleitung: Barton Malow Company
Fremdfirma: Nittany Building Specialties 
Vorhandener Untergrund: Beton, asbestsanierter Untergrund
Verwendete Produkte: SCHÖNOX EPA, SHP und AP
Verlegeprodukt: LVT

Das Penn State South Halls-Projekt umfasste die Renovierung von vier im Jahr 1956 erbauten Wohnheimen, den Bau eines neuen Wohnheims sowie die äußere und innere Neugestaltung von Redifer Commons, einem von Studenten gemeinsam genutzten Raum. Nittany Building Specialties, seit 1935 im Geschäft und verlässlicher Baupartner der PSU, gehörte einer ausgewählten Gruppe von Auftragnehmern an und war in konzeptionell-beratender Eigenschaft am Projekt beteiligt. 

Ein großer Teil der Renovierungsfläche in den Studentenheimen war ursprünglich mit Klebstoff und asbesthaltigen Fliesen bedeckt. Diese Stoffe waren mit Hilfe chemischer Sanierung beseitigt worden, einem effektiven Verfahren, das jedoch zur Folge hat, dass die Hersteller von Fliesen und Klebstoffen keine Garantie für ihre Produkte übernehmen, wenn diese über die sanierten Flächen verlegt werden. Nittany Building Specialties arbeitete eng mit Spartan Surfaces zusammen, um eine Reihe von SCHÖNOX-Produkten zu bestimmen, die den Anforderungen der Sanierung gerecht werden und es den Fliesen- und Klebstoffherstellern ermöglichen würden, die Verlegung zu garantieren; zudem galt es, eine Reihe weiterer Herausforderungen in Bezug auf den Unterboden anzugehen.




Kommentare

20 Jahre SCHÖNOX Gipsspachtelmassen - zwei Jahrzehnte voller spannender Geschichten über Lösungen bei der Sanierung und Renovierung. Erfahren Sie wie aus einer revolutionären Idee ein Vorzeigeprodukt wurde. Entdecken Sie hier immer wieder Neues, Unterhaltsames und Überraschendes.